Misch dich ein - Hassel heißt Vielfalt! 

Wir lieben den Hasselbachplatz! Er repräsentiert ein lockeres und freies Lebensgefühl und steht für Gemeinschaft, zufällige Begegnungen und Vielfalt. Dies steht im Widerspruch dazu, dass er als sog. “gefährlicher Ort” markiert ist. Dadurch darf die Polizei jederzeit Menschen festhalten und durchsuchen, ganz gleich, ob ein Verdacht auf kriminelles Handeln besteht oder nicht. Zudem ist der ganze Platz videoüberwacht. Dieses Vorgehen begünstigt nicht nur Polizeiwillkür, sondern trifft auch unverhältnismäßig oft marginalisierte Personengruppen, z.B. schwarze Menschen. Das nennt man Racial Profiling und ist ein Verstoß gegen das Grundgesetz. 


Um dagegen vorzugehen, müssen wir uns zusammenschließen! Wir wollen ein breites Bündnis schaffen, in dem bürgerliche und progressive Menschen zusammenkommen und gemeinsam Einfluss auf die LINKE, die SPD, B’90/Die Grünen und die CDU ausüben.


So werden wir das Gesetz über die öffentliche Sicherheit und Ordnung des Landes Sachsen-Anhalt transformieren und die Konstruktion der sog. „gefährlichen Orte“ abschaffen. Außerdem muss eine unabhängige Polizeibeschwerdestelle eingerichtet werden, um eine Kontrolle der Staatsgewalt zu ermöglichen. Wir wollen Sicherheit für alle garantieren, insbesondere marginalisierte Personengruppen schützen und deren Beteiligung ermöglichen. So können wir zu einer inklusiven und offenen Gesellschaft beitragen. 


Dafür brauchen wir Deine Unterstützung! Klick hier auf den Button, um weitere Informationen zu erhalten oder Teil des Teams zu werden. 



Die Kampagne findet in Kooperation mit Gemeinsam Handeln Magdeburg statt. 

 
 
 
E-Mail
Instagram